RICCARDO MINASI

CHEFDIRIGENT

RICCARDO MINASI Chefdirigent © Erika Mayer

 

Temperament und Leidenschaft

Wann immer Riccardo Minasi die Bühne betritt, entlädt sich ein Strom an Emotionen. In Windeseile erobert er die Sympathien seines Publikums und steht auch bei der Kritik hoch im Kurs. Er gilt als eines der aufregendsten Talente der europäischen Musikszene. Neben seinen mitreißenden Konzerten in der Mozartstadt tritt er als Gastdirigent bei erstrangigen Symphonie- und Opernorchestern in Erscheinung. Zahlreiche seiner aufsehenerregenden CD-Aufnahmen brachten ihm bedeutende Preise ein. Seine Programme sorgen stets für Spannung und präsentieren immer wieder Neues und Ungehörtes. Molto vivo.

GIOVANNI ANTONINI

ERSTER GASTDIRIGENT

GIOVANNI ANTONINI Erster Gastdirigent © Kemal Mehmet Girgin

 

Vision und Innovation

Die künstlerische Zusammenarbeit zwischen dem Mozarteumorchester und seinem Ersten Gastdirigenten Giovanni Antonini hat dem Salzburger Publikum bereits viele Sternstunden beschert. Seine durchdachten und innovativen Interpretationen machen ihn weltweit zu einem gefragten Künstler. Mit großer Vision rief er 2014 das Projekt Haydn2032 ins Leben, das die Einspielung und Aufführung sämtlicher Symphonien bis zum 300. Geburtstag des Komponisten in einem einzigartigen, quer durch Europa verlaufenden Konzert-Zyklus vorsieht. Gemeinsam mit seinem Ensemble Il Giardino Armonico und dem Kammerorchester Basel sind inzwischen die ersten zehn CDs entstanden. Spektakulär.

IVOR BOLTON

EHRENDIRIGENT

IVOR BOLTON Ehrendirigent © Nancy Horowitz

 

Energie und Enthusiasmus

Mit seinem sprühenden Enthusiasmus und seiner unerschöpflichen Energie zieht Ivor Bolton Musizierende und Zuhörende immer wieder in seinen Bann. Zwölf Jahre lang war er Chefdirigent des Mozarteumorchesters und hat den Klangkörper in dieser Zeit maßgeblich geformt. Von der intensiven Zusammenarbeit zeugen zahlreiche CD-Einspielungen, darunter die von der Kritik hochgelobte Gesamteinspielung der Symphonien Anton Bruckners. Als Ehrendirigent auf Lebenszeit bleibt er dem Orchester auch weiterhin eng verbunden. Aktuell hat er die Chefpositionen beim Sinfonieorchester Basel und beim Dresdner Festspielorchester inne und ist Musikdirektor des Teatro Real in Madrid. Allerorts begehrt.