Kalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Sound of music :: Sa, 07.04.18
Robin Davis Dirigent
Richard Rodgers
Programm
Richard Rodgers
The Sound of Music
Aufführungsort
Samstag, 07.04.2018 um 19:00 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
SONNTAGSMATINEE FÜNF :: So, 08.04.18
Krzysztof Penderecki Dirigent :: Leticia Moreno Violine
Krzysztof Penderecki :: Ludwig van Beethoven
Programm
Krzysztof Penderecki
Violinkonzert Nr. 2 "Metamorphosen"
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Konzertinfo
Es ist etwas Besonderes, wenn Komponisten ein eigenes Werk musizieren. Krzysztof Penderecki ist der berühmteste polnische Tondichter der Gegenwart. Sein Violinkonzert spielt die junge spanische Stargeigerin Leticia Moreno. Penderecki ist auch ein Dirigent von Graden und verehrt Ludwig van Beethoven. Nach der Pause wird die „Apotheose des Tanzes“ erklingen, wie Richard Wagner die „Siebente“ bezeichnete.;
Aufführungsort
Sonntag, 08.04.2018 um 11:00 Uhr :: Großes Festspielhaus
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Konzert Kulturvereinigung :: Mi, 11.04.18
Matthew Halls Dirigent :: Salzburger Bachchor
Christina Gansch Sopran :: Bernhard Berchtold Tenor
Matthias Winckhler Baß
Joseph Haydn
Programm
Joseph Haydn
"Die Schöpfung", Oratorium in 3 Teilen mit einem Libretto von Gottfried Bernhard Baron van Swieten nach "Paradise Lost" von Milton Hob. XXI:2
Konzertinfo
Joseph Haydns "Die Schöpfung" zählt unbestritten zu einem der schönsten und bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. Mit großer sprachlicher und musikalischer Farbigkeit erzählt das Oratorium schrittweise von der biblischen Erschaffung der Welt. Nach gefeierten Aufführungen von Händels Messias und Mozarts c-Moll Messe kehrt der britische Dirigent Matthew Halls nun zurück an das Pult des Mozarteumorchesters und des Salzburger Bachchors. Für die Solopassagen konnten mit Bernhard Berchtold, Matthias Winckhler und Christina Gansch drei sehr angesehene Sänger gewonnen werden. Alle studierten an der Universität Mozarteum und erobern derzeit im Eiltempo die großen Konzert- und Opernbühnen der Welt. Vor allem Christina Gansch ist nicht mehr aufzuhalten auf ihrem Weg in den Opern-olymp. Spätestens seit ihrem gefeierten Einstand bei den Festspielen als Barbarina in Mozarts "Le Nozze di Figaro" gilt sie als ein neuer Stern am internationalen Opernhimmel. ;
Aufführungsort
Mittwoch, 11.04.2018 um 19:30 Uhr :: Großes Festspielhaus
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Konzert Kulturvereinigung :: Do, 12.04.18
Matthew Halls Dirigent :: Salzburger Bachchor
Christina Gansch Sopran :: Bernhard Berchtold Tenor
Matthias Winckhler Baß
Joseph Haydn
Programm
Joseph Haydn
"Die Schöpfung", Oratorium in 3 Teilen mit einem Libretto von Gottfried Bernhard Baron van Swieten nach "Paradise Lost" von Milton Hob. XXI:2
Konzertinfo
Joseph Haydns "Die Schöpfung" zählt unbestritten zu einem der schönsten und bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. Mit großer sprachlicher und musikalischer Farbigkeit erzählt das Oratorium schrittweise von der biblischen Erschaffung der Welt. Nach gefeierten Aufführungen von Händels Messias und Mozarts c-Moll Messe kehrt der britische Dirigent Matthew Halls nun zurück an das Pult des Mozarteumorchesters und des Salzburger Bachchors. Für die Solopassagen konnten mit Bernhard Berchtold, Matthias Winckhler und Christina Gansch drei sehr angesehene Sänger gewonnen werden. Alle studierten an der Universität Mozarteum und erobern derzeit im Eiltempo die großen Konzert- und Opernbühnen der Welt. Vor allem Christina Gansch ist nicht mehr aufzuhalten auf ihrem Weg in den Opern-olymp. Spätestens seit ihrem gefeierten Einstand bei den Festspielen als Barbarina in Mozarts "Le Nozze di Figaro" gilt sie als ein neuer Stern am internationalen Opernhimmel. ;
Aufführungsort
Donnerstag, 12.04.2018 um 19:30 Uhr :: Großes Festspielhaus
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Konzert Kulturvereinigung :: Fr, 13.04.18
Matthew Halls Dirigent :: Salzburger Bachchor
Christina Gansch Sopran :: Bernhard Berchtold Tenor
Matthias Winckhler Baß
Joseph Haydn
Programm
Joseph Haydn
"Die Schöpfung", Oratorium in 3 Teilen mit einem Libretto von Gottfried Bernhard Baron van Swieten nach "Paradise Lost" von Milton Hob. XXI:2
Konzertinfo
Joseph Haydns "Die Schöpfung" zählt unbestritten zu einem der schönsten und bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. Mit großer sprachlicher und musikalischer Farbigkeit erzählt das Oratorium schrittweise von der biblischen Erschaffung der Welt. Nach gefeierten Aufführungen von Händels Messias und Mozarts c-Moll Messe kehrt der britische Dirigent Matthew Halls nun zurück an das Pult des Mozarteumorchesters und des Salzburger Bachchors. Für die Solopassagen konnten mit Bernhard Berchtold, Matthias Winckhler und Christina Gansch drei sehr angesehene Sänger gewonnen werden. Alle studierten an der Universität Mozarteum und erobern derzeit im Eiltempo die großen Konzert- und Opernbühnen der Welt. Vor allem Christina Gansch ist nicht mehr aufzuhalten auf ihrem Weg in den Opern-olymp. Spätestens seit ihrem gefeierten Einstand bei den Festspielen als Barbarina in Mozarts "Le Nozze di Figaro" gilt sie als ein neuer Stern am internationalen Opernhimmel. ;
Aufführungsort
Freitag, 13.04.2018 um 19:30 Uhr :: Großes Festspielhaus
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Doctor Dolittle :: Sa, 14.04.18
Robin Davis Dirigent
Leslie Bricusse
Programm
Leslie Bricusse
Dr. Dolittle
Konzertinfo
Regie führt der langjährige Operndirektor des Salzburger Landestheaters Andreas Gergen, der sich als Musiktheaterregisseur international einen Namen machen konnte, u. a. durch die Inszenierung von „The Sound of Music“ in Salzburg oder „Der Besuch der alten Dame“ und „Don Camillo und Peppone“ an. den Vereinigten Bühnen Wien. Robin Davis, neuer Erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater, hat die Musikalische Leitung inne.;
Aufführungsort
Samstag, 14.04.2018 um 19:00 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Doctor Dolittle :: Mi, 18.04.18
Robin Davis Dirigent
Leslie Bricusse
Programm
Leslie Bricusse
Dr. Dolittle
Konzertinfo
Regie führt der langjährige Operndirektor des Salzburger Landestheaters Andreas Gergen, der sich als Musiktheaterregisseur international einen Namen machen konnte, u. a. durch die Inszenierung von „The Sound of Music“ in Salzburg oder „Der Besuch der alten Dame“ und „Don Camillo und Peppone“ an. den Vereinigten Bühnen Wien. Robin Davis, neuer Erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater, hat die Musikalische Leitung inne.;
Aufführungsort
Mittwoch, 18.04.2018 um 19:30 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Cardillac :: Sa, 21.04.18
Robin Davis Dirigent
Paul Hindemith
Programm
Paul Hindemith
Cardillac
Konzertinfo
Paul Hindemiths (1895–1963) „Cardillac“ von 1926 gilt als Hauptwerk der Neuen Sachlichkeit. Auf musikalische Strukturelemente wie die Arie, das Duett und Ensemble, den Kanon, die Fuge oder die Variation greift er als Reminiszenz auf das 18. Jahrhundert zurück. Als einer der Begründer der Moderne in der Musik interpretiert er das Wort-Ton-Verhältnis jedoch völlig neu, sachlich, objektiv, wie in einem Krimi. Amélie Niermeyer, gefragte Regisseurin u. a. am Residenztheater und der Staatsoper München sowie dem Theater an der Wien, hat am Salzburger Landestheater bereits die vielbeachteten Opernproduktionen „Stormy Interlude“, „Wozzeck“ und „Rigoletto“ inszeniert. Der Musikalische Leiter Robin Davis, neuer Erster Kapellmeister des Landestheaters, war zuvor u. a. als Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors am Oldenburgischen Staatstheater und als Erster Kapellmeister und Studienleiter am Theater Lüneburg tätig.;
Aufführungsort
Samstag, 21.04.2018 um 19:00 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Konzert Oviedo :: Mi, 25.04.18
Leopold Hager Dirigent
Ludwig van Beethoven :: Wolfgang Amadeus Mozart
Programm
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Wolfgang Amadeus Mozart
"Exsultate, jubilate", Motette für Sopran KV 165 (158a)
Wolfgang Amadeus Mozart
Messe in C-Dur ("Krönungsmesse") KV 317
Aufführungsort
Mittwoch, 25.04.2018 um 20:00 Uhr :: Auditorio Príncipe Felipe
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Donnerstagskonzert fünf :: Do, 26.04.18
Peter Ruzicka Dirigent :: Iveta Apkalna Orgel
Peter Ruzicka :: Francis Poulenc :: Robert Schumann
Programm
Peter Ruzicka
"...Ins Offene..." - Musik für 22 Streicher
Francis Poulenc
Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken g-moll FP93
Robert Schumann
Symphonie Nr. 4 d-moll op. 120
Konzertinfo
Peter Ruzicka, Komponist, Dirigent und Musikmanager von Weltrang, kehrt nach einem guten Jahrzehnt mit einem vielfältigen Programm ans Pult des Mozarteumorchesters zurück. Francis Poulencs Orgelkonzert wird Iveta Apkalna spielen, die lettische Weltklasse-Organistin, die eine wahre Königin der „Königin der Instrumente“ ist. Das große Finale dieses Konzerts bildet die romantische „Vierte“ von Schumann.;
Aufführungsort
Donnerstag, 26.04.2018 um 19:30 Uhr :: Mozarteum :: Großer Saal
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Konzert Valencia :: Do, 26.04.18
Leopold Hager Dirigent
Ludwig van Beethoven :: Wolfgang Amadeus Mozart
Programm
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Wolfgang Amadeus Mozart
"Exsultate, jubilate", Motette für Sopran KV 165 (158a)
Wolfgang Amadeus Mozart
Messe in C-Dur ("Krönungsmesse") KV 317
Aufführungsort
Donnerstag, 26.04.2018 um 20:00 Uhr :: allg. Hinweise :: nicht bekannt
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Tanz in den Mai :: Sa, 28.04.18
Adrian Kelly Dirigent
Programm
Aufführungsort
Samstag, 28.04.2018 um 19:00 Uhr :: Schloss Leopoldskron
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Cardillac :: So, 29.04.18
Robin Davis Dirigent
Paul Hindemith
Programm
Paul Hindemith
Cardillac
Konzertinfo
Paul Hindemiths (1895–1963) „Cardillac“ von 1926 gilt als Hauptwerk der Neuen Sachlichkeit. Auf musikalische Strukturelemente wie die Arie, das Duett und Ensemble, den Kanon, die Fuge oder die Variation greift er als Reminiszenz auf das 18. Jahrhundert zurück. Als einer der Begründer der Moderne in der Musik interpretiert er das Wort-Ton-Verhältnis jedoch völlig neu, sachlich, objektiv, wie in einem Krimi. Amélie Niermeyer, gefragte Regisseurin u. a. am Residenztheater und der Staatsoper München sowie dem Theater an der Wien, hat am Salzburger Landestheater bereits die vielbeachteten Opernproduktionen „Stormy Interlude“, „Wozzeck“ und „Rigoletto“ inszeniert. Der Musikalische Leiter Robin Davis, neuer Erster Kapellmeister des Landestheaters, war zuvor u. a. als Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors am Oldenburgischen Staatstheater und als Erster Kapellmeister und Studienleiter am Theater Lüneburg tätig.;
Aufführungsort
Sonntag, 29.04.2018 um 19:00 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen
Le nozze di Figaro :: Mo, 30.04.18
Robin Davis Dirigent
Wolfgang Amadeus Mozart
Programm
Wolfgang Amadeus Mozart
Die Hochzeit des Figaro
Konzertinfo
Opera buffa in vier Akten / Libretto von Lorenzo da Ponte nach Pierre Augustin Caron de Beaumarchais' "La folle journée ou le mariage de Figaro" / In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln. Diese beliebte Opernkomödie – am 1. Mai 1786 im Wiener Hofoperntheater uraufgeführt und längst ein Dauerbrenner des Musiktheaters – ist in erster Linie ein Stück über zwischenmenschliche Beziehungen, Liebe, Treue, Eifersucht, List, Schuldeingeständnis, Vergebung und Versöhnung. Jacopo Spirei inszeniert nach „Don Giovanni“ und „Così fan tutte“ nun auch die dritte Oper des Da Ponte-Zyklus am Salzburger Landestheater. Spirei inszenierte u. a. am Theater an der Wien, am Badischen Staatstheater Karlsruhe und an der San Francisco Opera (Juni 2017). Das Mozarteumorchester brilliert unter der Leitung von Adrian Kelly.;
Aufführungsort
Montag, 30.04.2018 um 19:30 Uhr :: Salzburger Landestheater
Service
Termin für Ihre Kalender-App herunterladen