Kalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

ZUKUNFTSMUSIK – MUSIKVERMITTLUNG IN DER SAISON 2016-2017

Die Musikvermittlung im Mozarteumorchester erhält ein neues Gesicht. Interaktive und partizipative Ansätze, die Kinder und Jugendliche an die Musik heranführen, spielen für Ensembles und Veranstalter mittlerweile eine zentrale Rolle. Ebenso rücken Erwachsene zunehmend ins Blickfeld: Inszenierte Konzerte, interaktive Einführungen vor Konzerten oder Künstlergespräche sprechen alle Altersgruppen an.

Für das Mozarteumorchester Salzburg übernimmt Philip Haas in der Saison 2016-2017 die neue Rolle eines Kommunikators zwischen Bühne und Publikum. Zu drei ausgewählten Projekten finden interaktive Workshops, offene Orchesterproben und überraschende Hörerlebnisse statt, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vielfältige Türen zum intensiven Hören öffnen.

Für die jüngsten Konzertbesucher wird im Rahmen der 5. Sonntagsmatinee Gustav Mahlers 1. Symphonie erkundet. Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe bieten Ligetis „Atmosphères“ und Bartóks Konzert für Orchester in der 3. Sonntagsmatinee viele Anknüpfungspunkte für eine tiefere Beschäftigung. Für Erwachsene und Jugendliche schlägt das Mozarteumorchester neue Wege ein. Erstmals wird u.a. eine Zusammenarbeit mit den Universitäten und Fachhochschulen gesucht und ein interdisziplinäres Festival des Hörens rund um Hindemith und Schumann gestaltet, die im 4. Donnerstagskonzert zu Gehör kommen.

Philip Haas absolviert neben Auftritten mit dem Bläserensemble „Federspiel“ als Trompeter und seiner Lehrtätigkeit an der Musikschule derzeit den Master-Lehrgang „Musikvermittlung – Musik im Kontext“ an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und das Instrumental- und Gesangspädagogikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.